DIE AM HÄUFIGSTEN GESTELLTEN FRAGEN ZUM CORONAVIRUS

Wir verstehen, dass aufgrund des Coronavirus viele Fragen zu geplanten Audits oder Zertifikaten aufkommen. Aus diesem Grund haben wir diese Seite eingerichtet, um die am häufigsten gestellten Fragen zu beantworten.
Steht Ihre Frage nicht dabei? Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns!

Ja, Ihre Prüfung wird fortgesetzt. Ihr Auditor wird sich spätestens 2 Wochen vor dem Audit mit Ihnen in Verbindung setzen, um zu vereinbaren wie das Audit so sicher und verantwortungsbewusst wie möglich durchgeführt werden kann.
Ab 29. September 2020 werden Audits wieder so weit wie möglich aus der Ferne durchgeführt. Projektbesuche können vor Ort durchgeführt werden, wenn dies nach den geltenden Standort- und Hygieneanforderungen möglich ist. Allerdings müssen sich sowohl der Prüfer als auch der Kunde dabei sicher fühlen.

Kann eine Prüfung nicht entsprechend den Standort- und Hygieneanforderungen durchgeführt werden, ist das Unternehmen aufgrund der Corona-Krise noch inaktiv oder liegt eine Corona-Infektion vor, kann ein Audit aus der Ferne durchgeführt werden oder das Audit wird verschoben.

Achtung! Für eine Prüfung der Safety Culture Ladder: Ein Fernaudit ist nicht zulässig für Erstaudits (Bewertungsaudit), für eine Anwendungsbereichserweiterung oder eine Stufenerhöhung.

Die Prüfung wird in Absprache mit Ihnen geplant. Wir werden mit Ihnen vereinbaren, wie die Prüfung so sicher und verantwortungsbewusst wie möglich durchgeführt werden kann.
Ab dem 29. September 2020 werden alle Prüfungen wieder so weit wie möglich aus der Ferne durchgeführt. Projektbesuche können vor Ort durchgeführt werden. Es müssen jedoch die geltenden Standort- und Hygieneanforderungen eingehalten werden und sowohl der Kunde als auch der Prüfer sollen sich bei einem Besuch vor Ort sicher fühlen.
Nein, SSVV gibt an, dass es jetzt genügend Möglichkeiten gibt, eine Prüfung gemäß den geltenden Standort- und Hygieneanforderungen abzulegen. Um eine gute Verteilung der Anzahl der Kandidaten pro Prüfung zu erreichen, ist es wünschenswert eine Prüfung rechtzeitig einzuplanen. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Ihr Prüfer wird sich spätestens 2 Wochen vor der Prüfung mit Ihnen in Verbindung setzen. Er wird dann mit Ihnen vereinbaren, wie die Prüfung durchgeführt werden soll. Dabei bemühen wir uns, die Prüfung so weit wie möglich aus der Ferne durchzuführen. Wir werden auch prüfen, ob ein Projektbesuch vor Ort durchgeführt werden kann oder ob er verlegt werden muss. Natürlich können Sie uns, wenn Sie Fragen haben, jederzeit kontaktieren.
Die aus der vergangenen Periode noch durchzuführenden Projektbesuche sind bereits so weit wie möglich durchgeführt oder geplant worden. Wenn ein Projektbesuch derzeit nicht möglich ist, wird sich der Auditor mit Ihnen in Verbindung setzen, um einen neuen Termin zu vereinbaren. Sie bemühen sich, dies so bald wie möglich nach dem entfernten Teil der Prüfung zu planen.
Zunächst wird sich der Auditor mit Ihnen in Verbindung setzen und den Aktionsplan besprechen. Welche Dokumente würde er gerne erhalten? Wie finden die Interviews statt, zum Beispiel über Skype oder MS Teams. Es werden Zeiten vereinbart, wann und mit wem der Prüfer ein Ferninterview führen wird.

  • Sie senden die angeforderten Dokumente an den Prüfer oder Sie gewähren ihm Zugang zu Ihrem digitalen System.
  • Der Prüfer wird die ausgewählten Personen aus der Ferne befragen.
  • Am Ende der Prüfung berichtet der Prüfer über seine Ergebnisse und vereinbart den Termin für den Projektbesuch.
Dies ist von Standard zu Standard anders. Vor Beginn der Prüfung wird Ihnen der Prüfer eine Liste der einzureichenden Dokumente zusenden. Zum Beispiel ein aktueller Auszug aus der Handelskammer, Management Review, Bericht der internen Revision, Organigramm, Handbuch mit allen Verfahren und Formularen. Sie können diese versenden oder Zugang zu Ihrem digitalen System gewähren.
Die Prüfer werden Sie 2 Wochen vor dem geplanten Audit über die Art und Weise der Durchführung des Audits informieren. Zu diesem Zeitpunkt werden sie auch besprechen, ob und wann der Projektbesuch stattfinden wird.
Ab 15. Juli 2020 können Audits unter Beachtung der geltenden Standort- und Hygieneanforderungen wieder vor Ort durchgeführt werden. Wenn Ihre Prüfung aus der Ferne stattgefunden hat und nur ein Projektbesuch erforderlich ist, wird sich unser Prüfer so bald wie möglich mit Ihnen in Verbindung setzen um den Projektbesuch zu planen.
Sie können dies mit dem Auditor besprechen wenn er Sie kontaktiert. Er wird gemeinsam mit Ihnen nach der besten Lösung suchen.
Wenn wir Ihr Audit neu planen, folgen wir den geltenden Richtlinien um die Gültigkeit Ihres Zertifikats zu gewährleisten.
Dies ist möglich. Wenn Sie Ihre Prüfung weit in die Zukunft verschieben und die Maßnahmen bald aufgehoben werden, werden wir versuchen die Prüfung so bald wie möglich durchzuführen. Natürlich tun wir dies immer in Absprache mit Ihnen. Wir werden Sie dann kontaktieren.
Ab 15. Juli 2020 können Audits unter Einhaltung der geltenden Standort- und Hygieneanforderungen wieder vor Ort durchgeführt werden. Wenn Ihre Prüfung aus der Ferne stattgefunden hat und nur ein Projektbesuch erforderlich ist, wird sich unser Prüfer so bald wie möglich mit Ihnen in Verbindung setzen um den Projektbesuch zu planen.
Natürlich werden wir alles tun was wir können um dies zu verhindern. Wenn wir als Organisation nicht in der Lage sind Sie zu kontaktieren, müssen wir die formellen Verfahren zur Suspendierung und zum Widerruf des Zertifikats befolgen. Seien Sie versichert, dass dies mehrere Versuche sowohl per E-Mail als auch per Telefon über einen längeren Zeitraum gewesen sein müssen.
Wenn Sie vor Ort (z.B. in einer Produktionshalle oder bei einem Kunden) arbeiten, muss immer ein Projektbesuch stattfinden. Die Prüfung kann aus der Ferne durchgeführt werden. Nach der positiven Entscheidung als Ergebnis des Fernaudits wird NCI eine Erklärung abgeben, dass Sie an Ihrer Zertifizierung arbeiten. Wenn auch der Projektbesuch positiv abgeschlossen wurde, kann das Zertifikat ausgestellt werden.
Dies ist möglich. Audits können unter Berücksichtigung der geltenden Standort- und Hygieneanforderungen teilweise vor Ort durchgeführt werden. Das Zertifikat wird nach einer positiven Entscheidung ausgestellt.
Im Prinzip kann eine Prüfung so bald wie möglich stattfinden. In Absprache mit Ihnen prüfen wir, wie die Prüfung unter Berücksichtigung der Standort- und Hygieneanforderungen so sicher wie möglich durchgeführt werden kann. Wenn die Prüfung positiv abgeschlossen wurde, kann das Zertifikat ausgestellt werden.
Wenn die Prüfung (remote) und der Projektbesuch positiv abgeschlossen sind, kann das Zertifikat ausgestellt werden.
Klar! Sie können Ihr Bestätigungsschreiben des geplanten Audits als eine Erklärung verwenden, dass Sie sich im Zertifizierungsprozess befinden. Wenn Ihr Zertifikat bald abläuft und Sie eine Verschiebung erhalten, können Sie die schriftliche Bestätigung der Verschiebung als Erklärung verwenden.
Gesundheit und Sicherheit stehen im Mittelpunkt unserer Organisation. Deshalb folgen wir den strengeren Maßnahmen des Kabinetts und des RIVM (ähnlich zum Robert Koch Institut). Wie alle Organisationen versuchen wir auf innovative und kreative Weise mit der Situation umzugehen. Wir versuchen sicherzustellen, dass unsere Dienstleistungen so reibungslos wie möglich ablaufen ohne Sie zu belästigen.
Darüber hinaus versuchen wir, unsere Kunden rechtzeitig zu informieren. Wir verfolgen alle Entwicklungen aufmerksam. Wir stellen jedoch fest, dass die Menschen auf allen Seiten mit Informationen überschwemmt werden. Deshalb haben wir diese Webseite eingerichtet, damit Sie eine zentrale Anlaufstelle für alle Ihre Fragen haben.
Steht Ihre Frage nicht dabei?
Kontaktieren Sie uns per Telefon oder E-Mail, wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung!
+49 (0) 211 – 1 65 65 20
info@nci-bv.nl